Im Bus von Kuala Lumpur nach Singapur 

Vor 4 Tagen habe ich in Kuala Lumpur einen Bus nach Singapur genommen. Eigentlich war es seit Tagen klar, dass ich spätestens am 15.12. nach Singapur wollte, aber was war.. Ich hab mich mal wieder auf den letzten Drücker um ein Busticket gekümmert! Aber wirklich auf den letzten Drücker!! 

Gegen 14 Uhr habe ich mich von meiner Unterkunft aus auf in die nächstgelegene Mall, Berjaya Times Square, gemacht. Es ist ein Ort in Kuala Lumpur, von wo aus Busse abfahren und war für mich der am bequemsten und innerhalb von 3 Minuten zu Fuß erreichbare Ort. Ich erkundigte mich also und den nächste freien Platz gab es für 15.30 Uhr. So weit so gut. Da ich kein Bargeld mehr hatte, musste ich zum Automaten. Andere Zahlungsarten wurden nicht akzeptiert. So suchte ich also den nächsten Automaten und als ich zurück kam, war die Verkaufsstelle geschlossen und die Dame wahrscheinlich in der Mittagspause oder so. Naja, ich lief nochmal 10 Minuten durch die Mall, ging zurück und es war immer noch geschlossen. Also ging ich erstmal was essen. Bis ich mich im Asia Food Court für ein Gericht entschieden hatte, verging wie immer viel Zeit und bis ich fertig gegessen hatte war es kurz nach 15 Uhr! Ich eilte also zu der Verkaufsstelle und die Dame war tatsächlich zurück! Ich kaufte das Ticket für 15.30 Uhr. Mittlerweile war es schon 15.10 Uhr und man sollte eigentlich mindestens 15 Minuten vor Abfahrt an der Haltestelle sein! Und ich musste noch mein Gepäck holen! Ich eilte zum Hostel und musste eine gefühlte Ewigkeit auf den Aufzug warten. Das Hostel war auf der 25. Etage – also keine Chance zu Fuß.. Ich griff mein Gepäck und eilte zurück zur Mall. Der Busfahrer hatte gerade das letzte Gepäckfach geschlossen als ich kam. Mit Kopfschütteln öffnete er es wieder und lud mein Gepäck ein. Ganze 2 Minuten vor halb startete die Fahrt. Und ich – vollkommen außer Atem – war froh, dass ich den Bus noch erwischt habe und es weiterging auf meiner Reise.

Die Fahrt sollte 6 Stunden dauern, wegen des Grenzübergangs und der Passkontrollen. Wir mussten alle auf malaysischer Seite des Grenzübergangs aussteigen, durch die Passkontrolle, bekamen den Stempel und weiter ging’s im Bus zur Passkontrolle Singapurs, wo wieder alle aussteigen und sich einreihen mussten, dann den Stempel bekamen, das gesamte Gepäck durchleuchtet wurde und erst dann die Fahrt fortgesetzt werden könnte als alle Businsassen durch waren. Beruhigender Weise kümmerten sich die Busfahrer nach jedem Stopp darum, ob auch alle wieder an Bord sind und wenn nicht wurde die Person eingesammelt. Das war natürlich bei mir der Fall. Meine Grenzkontrolle dauerte am längsten – keine Ahnung woran es lag, aber alle anderen Insassen waren Asiaten oder indischer Abstammung.. Jedenfalls stand der Busfahrer schon wartend da, nahm mein Gepäck und eilte zurück zum Bus.

Statt 21.30 Uhr kamen wir erst kurz nach 22 Uhr an. Ich hatte wegen der Eile vor Abreise keine Unterkunft gebucht, aber hatte mir wenigstens eine ausgeguckt, die fußläufig von der Haltestelle erreichbar war.

Ich wurde sehr nett empfangen und bekam mein Bett im female Dorm. Das Stadtviertel heißt Bugis, ist das islamische Viertel und ist wirklich super schön.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.