Singapur 

Knapp 4 Tage Singapur sind vorbei! Nachdem ich Dienstag Abend um halb 11 Uhr endlich in meiner Unterkunft war, ergab es sich, dass ich mit einer Britin, die ich in Kuala Lumpur kennengelernt hatte, zum Marina Bay Sands Hotel fuhr. Sie blieb nur eine Nacht und hatte sich daher eine der drei Skybars im Marina Bay Sands als Ziel des Abends ausgesucht.

Tag 1 – Skybar im Marina Bay Sands

Wir tranken also einen Cocktail im „SKY on 57“. Ich war überrascht, dass die Preise garnicht so extrem teuer waren. Ich hatte anderes erwartet, aber ein Cocktail gab es ab 22 Singapur Dollar aufwärts (ca. 14€), dazu kommen aber nochmal 17% (Steuern und/oder Service – weiß ich nicht mehr). Die Aussicht war super und man hatte Blick in drei Richtungen, da die Bar an einem Ende des Gebäudes liegt.

image

  

Tag 2 – Bugis

Am nächsten Tag schaute ich mir unter anderem das Viertel Bugis, in dem meine Unterkunft lag, an. Ich lief zu Fuß durch die hübschen kleinen Gassen und war wirklich überrascht, wie hübsch es dort ist. Es ist das arabische Viertel Singapurs mit einer großen Moschee und vielen Restaurants, kleinen Shops und niedlichen Häuserreihen. Keine Hochhäuser und Wolkenkratzer wie sonst in Singapur.

Den Abend wollten wir eigentlich gerne die berühmte und uns sehr empfohlene Chili Crab im „Jumbo“-Restaurant probieren, hatten aber leider nicht reserviert und hätten sonst 1 bis 1,5 Std warten müssen. Stattdessen aßen wir  Ende in einem asiatischen Food Court, wo ich ein indisches Gericht wählte.

Danach ging’s wieder in eine andere Bar, „C’est la Vie“, die ebenfalls in dem Marina Bay Sands am anderen Ende der Plattform liegt. Auch hier waren die Preise ähnlich und der Ausblick fantastisch. 

  
Tag 3 – Chinatown, Botanic Gardens, Gardens by the Bay 

Beim Frühstück am nächsten Morgen lernte ich eine Gruppe aus einem Spanier, einem Franzosen und einem malaysischen Pärchen kennen. Der Spanier und der Franzose leben sogar in Deutschland. Die drei Jungs hatten sich im Auslandssemester in Deutschland kennengelernt. Da wir ähnliche Pläne hatten luden sie mich ein sie zu begleiten. Wir liefen durch Chinatown, durch den botanischen Garten, aßen Französisch zu Abend, besichtigten den Gardens by the Bay mit den Supertrees und beendeten den Tag mit einem Cocktail in der selben Bar meines ersten Abends mit Aussicht über Singapur. 

  
Tag 4 – Abreisetag

Und damit war meine Zeit in Singapur auch schon so gut wie zu Ende. Am nächsten Tag schlief ich aus, packte meine Sachen, schrieb über die Busfahrt nach Singapur, aß noch schnell ein indisches Mee Goreng für 4 SGD und musste los zum Flughafen, um meinen Flug nach Jakarta zu kriegen.

Next Stop Jakarta

Mein nächstes Ziel ist Jakarta, wo ich am Flughafen meine Schwester treffe und mit ihr drei Wochen in Indonesien unterwegs sein werde. Zu unseren Zielen gehört u.a. Yogyakarta, Bali, Gili Islands und Lombok. Dazu dann demnächst mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.