Annapurna Circuit Tag 6: Ruhetag in Manang

Yeay endlich ein Tag Ruhe! Meinen Muskeln geht es zwar erstaunlich gut und richtigen Muskelkater habe ich garnicht bekommen, aber trotzdem tut es gut einfach mal zwei Nächte an einem Ort zu bleiben und etwas anderes bzw. garnichts zu machen. 

Ich frühstückte erst spät, schlief viel und lief ein wenig durch Manang. Mittags gönnte ich mir gleich zwei Stücke Kuchen :D Schoko und Apfelkuchen und schaute mir anschließend das Fest der Bogenschießer an, das aber relativ unspektakulär war.

Um 17 Uhr wurde in einem kleinen Kinosaal der Film „7 Jahre in Tibet“ gezeigt, den ich mir anschaute. 250 Rupien kostete der Eintritt inklusive kleiner Portion Popcorn und einer Tasse schwarzen Tees.

Viel gab es also nicht zu tun in Manang und nach dem Abendessen hieß es wieder ausruhen für die nächsten Etappen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.