Wohnen in Sydney – die zweite 

Es ist eine Weile her, dass ich mich gemeldet habe. Mein Leben bestand für 5 Wochen nur aus Arbeit. 6 oder 7 Tage die Woche also Freizeit gleich null. Aber hatte ich mir ja selbst so ausgesucht und war gut, um für meine 2,5 Wochen Urlaub danach zu sparen. Über meinen ersten Roadtrip in Australien werde ich euch auch noch erzählen. An dieser Stelle nur so viel: es war super schön! Aber jetzt bin ich zurück in Sydney für meinen Job in der Bar. 

Von Brisbane ging mein Flugzeug nach Sydney, sodass ich mittags gelandet bin und natürlich keine Ahnung hatte, wo ich unterkommen sollte. Denn vor meinem Urlaub bin ich aus dem Shared Flat ausgezogen und hab mich natürlich nicht gekümmert, mir was neues zu suchen. Ich setzte mich am Flughafen in ein Café, guckte die Kleinanzeigen auf Gumtree durch und textete einigen. Einer antwortete mir und am selben Abend konnte ich besichtigen. Mein Fall war das Haus garnicht aber ich sagte ich würde mich am nächsten Tag melden.

Ich fuhr in die Stadt und checkte in ein Hostel ein. Ich buchte nur 2 Nächte und hätte auch nur max. 3 bekommen weil der Samstag nämlich ausgebucht war. Als ich am nächsten Tag verlängern wollte war auch der Freitag schon ausgebucht.

Langes Wochenende 

Der 3. Oktober ist ein Feiertag und ein verlängertes Wochenende für alle Australier. Ich wusste das zwar schon vor meinem Urlaub. Womit ich aber nicht rechnete: dass alle Hostels und ähnliches komplett ausgebucht sein würde in ganz Sydney!! Selbst in Manly und so, was etwas weiter weg ist vom Stadtzentrum. Also hatte ich die Wahl zwischen <130$ pro Nacht zahlen oder in das olle Shared flat ziehen. Ich entschied mich für das Shared flat, dass mich 190$ die Woche für ein Einzelzimmer kostet und quasi um die Ecke von meinem alten Shared Flat ist.

Ich hasste dieses Haus von dem Moment an, wo ich das Haus betrat. Ohne Witz die größte Dreckbude in der ich jemals untergekommen bin! Und schon 2 Tage später schrieb ich dem Vermieter, dass ich mich dort nicht wohl fühle und ausziehen möchte.

Kakerlaken und anderes Viehzeug 

Falls ihr es noch nicht wusstet: hier gibt es Kakerlaken! Und tatsächlich nicht zu wenige. Sie sind überall in Sydney vorhanden – mal mehr mal weniger sichtbar. Und in meinem momentanen Haus sowas von sichtbar!! Es vergeht kein Tag an dem ich nicht mindestens 1 sehe. Da ich meistens nachts nach Hause komme, weil ich ja in einer Bar arbeite, habe ich immer das Vergnügen jede Menge von Ihnen zu sehen. Zum Glück nur in der Küche und im Bad. Nicht in meinem Zimmer. Essen kann ich in diesem Haus nicht und hab deshalb schon einige Mahlzeiten sausen lassen. Wenn ihr mich fragt hat in diesem Haus seit Jahren niemand mehr geputzt. Und ich Frage mich immer noch warum ich so sinnlos gehandelt habe und dort eingezogen bin.. Kennt ihr das, wenn man genau weiß, es ist keine gute Idee aber macht es trotzdem? Naja zu spät..

Aber es gibt gute Neuigkeiten

Nach langem hin und her lässt er mich nach 2 Wochen nun endlich ausziehen und wird mir meine Kaution (2 Wochen Miete) zurück zahlen.

Die kleinen Nervigkeiten meines Lebens 

Aber rechnen kann der Kerl (Thailänder, aber seit Jahren in Australien) nicht, würde ich behaupten. Am 30.9. bin ich eingezogen, am 2.10. habe ich gesagt ich möchte ausziehen. Zwei Wochen Frist machen bei ihm dann Auszug am 17.10.? Nicht 16.10.?! 🤔 Wir streiten uns also momentan um 1 Tag Miete (ca. 20€)..

Naja was soll’s.. Am 14.10. ziehe ich so oder so aus. Koste es was es wolle…

Und dann geht auch mein Wunsch in Erfüllung, in ein Apartment mit Pool und Gym im Haus zu ziehen! Ich werde mitten im Stadtzentrum nur 10 Minuten von meinem Arbeitsplatz wohnen. Klingt luxuriös. Ist es aber nicht. Ich bin zu geizig mir ein Einzelzimmer zu leisten. Das würde locker 400-500 A$ pro Woche kosten. Stattdessen werde ich mit 3 Mädels ein Zimmer teilen und viel Geld sparen :) Tja das ist momentan meine Realität hinter schönen Fotos. Das Leben einer Reisenden. Einer Heimatlosen.

Manchmal wundere ich mich, warum ich das eigentlich mache. Zu Hause hab ich meine eigenen 50qm, in die ich jederzeit zurückkehren könnte. Sauber und ordentlich und mit allem ausgestattet, was man so braucht – oder auch nicht braucht ;) Aber trotzdem bin ich hier wesentlich glücklicher trotz der Ungewissheiten und Hindernisse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.